Skip to main content

Balkon Gemüse

Mit Balkon Gemüse Richtung Selbstversorger

Wer schon einmal mit dem Gedanken gespielt hat Gemüse auf dem Balkon zu züchten, der findet im Handel reichlich Auswahl. Immer mehr Menschen kommen auf den Gedanken, sich ihr eigenes Gemüse auf dem Balkon oder der Terrasse heran zu ziehen. Und ein Gemüse Balkon bietet sogar einige Vorteile, gegenüber dem anpflanzen im Garten. Oft ist das Balkongemüse vor Regen und Spritzwasser geschützt. Daher bleiben die Pflanzen weitestgehend von Braunfäule oder anderen Pilzkrankheiten verschont. Auch liefern Sie eventuell mehr Ertrag als Gartenpflanzen, da sie vor einer Wand stehen die Wärme abgibt. Ohnehin sind die meisten Balkone nach Süden ausgerichtet, dass erfreut natürlich auch das Gemüse! Da der Platz aber auf einem Balkon meist sehr beschränkt ist, haben sich die Züchter des Saatguts einiges einfallen lassen.

Balkongemüse – klein aber fein

Balkongemüse TomatenIm Handel findet sich eigens für den Balkon geeignetes Saatgut. Spezielles Saatgut für Balkongemüse? Ja, dabei handelt es sich um besonders kompakt wachsende Sorten von Gurken, Paprika, Auberginen, Tomaten und so viele mehr. Dieses sogenannte Balkongemüse ist sehr gut für den Anbau in Eimern, Säcken oder einem Pflanzkasten geeignet. Es wird nicht so hoch wie herkömmliche Pflanzen und liefert kleinere aber sehr leckere Früchte. Mittlerweile ist die Palette an Balkongemüse riesig. Genau wie die Nachfrage. Sie bekommen sogar Aubergine oder Zucchini Pflanzen im Kleinstformat.

So kann auch der Großstädter mit minimalsten Platzverhältnissen zum Selbstversorger werden. Eigenes Balkongemüse in Bio Qualität. Da erblasst sogar so mancher Schrebergärtner! Doch auch bei Balkon Gemüse sollte das Pflanzgefäß an die Bedürfnisse des Gemüses angepasst werden. Hier reichen meist schon Eimer mit 10 bis 20 l Volumen. Denken Sie auch an den Wasserablauf. Staunässe tut den Pflanzen nicht gut, daher sollten Sie darauf achten dass das Wasser ablaufen kann.

 

Balkon Gemüse aus dem Sack

Doch es muss nicht immer ein Eimer oder ein teures Pflanzgefäß sein! Wussten sie dass sie das Gemüse auch einfach in einem Sack Blumenerde züchten können? Wer auf die Optik nicht viel Wert legt, für den ist dies eine besonders günstige Alternative. Den Sack Erde einfach in eine warme Ecke legen, oben ein Loch für das Balkon Gemüse. In die Unterseite des Sackes sollten auch Löcher, die als Wasserablauf dienen. Fertig! Am besten stellen Sie den Sack in einer Art Untersetzer, ansonsten haben sie ganz schnell ihren Balkon mit Wasser und Erde versaut. Natürlich können diese Vorgehen nicht nur auf dem Balkon nutzen. Auch für eine ungenutzte Ecke im Garten oder der Terrasse ist dies eine tolle und schnelle Möglichkeit leckeres Gemüse zu pflanzen.

Wie gießt man das Gemüse auf dem Balkon

Oft fragen sich angehende Gärtner: „Wie gieße ich das Gemüse auf dem Balkon denn richtig?“ Machen Sie bitte keine Wissenschaft daraus! Einerseits ist das Gießen natürlich standort und witterungsabhängig. Andererseits hat es auch damit zu tun in welchem Pflanzgefäß sich ihr Balkongemüse befindet und um welches Gemüse es sich handelt.

Merken Sie sich diese Faustformel: In der Vorsaison reicht 1-2 mal Gießen am Tag. In der Hochsaison dürfen sie auch gerne dreimal am Tag gießen, besonders aber wenn das Balkongemüse den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt ist. Aber keine Sorge, Bewässerungshilfen wie diese nehmen Ihnen einen Großteil der Arbeit ab. Achten Sie außerdem darauf das Gemüse auf dem Balkon ausreichend zu düngen. Denn gerade Pflanzen die in Töpfen gezogen werden, haben einen hohen Bedarf an Nährstoffen. Halten sie sich hierbei an die Anweisungen der Hersteller.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *